Eine Glockenweihe wird in der römisch-katholischen Kirche nach der Fertigstellung einer Kirche oder nach einem Neuguss einer oder mehrerer Glocken vorgenommen.
Der Ritus der Glockenweihe verdankt die römisch-katholische Kirche Papst Johannes XIII., der 968 nach Christus in Rom die erste Glockenweihe vornahm. Einigen Überlieferungen zufolge ist der Ursprung des Brauches jedoch älter, denn bereits 789 nach Christus hat Karl der Große versucht, die Glockenweihe zu verbieten.

Sehen Sie nachfolgend 2 Videos von der Glockenweihen in Hall/T und Vomp nach der Ferstigstellung der Glockenstühle durch die Absamer Läuteanlagen.

Hall/T

{flv}glockenweihe_hall{/flv}

Vomp

{flv}glockenweihe_vomp{/flv}